Computer-Ag am WvS Blog der Computer-AG am Werner von Siemens Gymnasium Berlin

27. August 2010

26.8.2010

Filed under: Tagesberichte — Schlagwörter: — admin @ 15:53

Angelo, Julian, Eike, Sebastian und Paul sind hier. Wir probieren das Siemens-Wlan-Gerät mit zwei Laptops (MacOSX, Windows, Linux). Angelo demonstriert eine Postscript-Datei und Jan Tschicholds Seitenaufteilung.

Dann demonstriert er sein Win3.1-Emulation in DosBox, anschließend das 1980er-Jahre-Spiel „Chips Challenge“.

20. Mai 2010

20.5.2010

Filed under: Javascript,Tagesberichte — Schlagwörter: — admin @ 15:23

Angelo hat in seiner Freizeit mit dem Canvas-Element von HTML5 rumexperimentiert, um eine primitive OpenGL-Implementation für Javascript geschrieben.

Angelo arbeitet jetzt weiter und überlegt (was schonmal gut ist). Hier auch ein schönes Beispiel. Schön auch die Schriften hier. Nach 4 Jahre hat sich html also endlich soweit entwickelt, dass es auch Angelo es interessiert.

Zu Schriftarten s.a. SELFHTML-Seite dazu und eine Beitrag im Forum dort.

6. Mai 2010

6.5.2010

Filed under: Tagesberichte — Schlagwörter: — admin @ 14:36

Julian, Angelo, Sebastian und Eike sind da.

Angelo installiert sich unicode-fonts für Xterm.

Auf Julians Anraten  haben wir die Eingangsseite mit CSS3 aufgehübscht.

23. April 2010

23.4.2010

Filed under: Tagesberichte — Schlagwörter: — admin @ 15:15

AG beginnt wegen Zahnarzttermin etwas später. Wolf sucht nach eine Programm zum editieren von DVDs und ggfs. zum Konvertieren, dazu gibt es Vobedit und SUPER.

Moritz demonstriert seinen Leveleditor für das Spiel „Luxor„. Auf dem Windows2000-Rechner werden die Koordinaten nicht korrekt dargestellt. Herr Sydow schließt messerscharf, dass es an den Ländereinstellungen liegen kann, in denen entweder das Komme oder der Punkt als Dezimaltrenner definiert sind. Wir sind überrascht, dass man das auf den Schulrechnern umstellen kann. Es zeigt sich, dass sich das Problem so lösten lässt!

Nach Konstantin und Nico stoßen auch noch Julian und Sebastian dazu.

Nebenbei lass ich den Titelbarwalker laufen. Den könnte ich demnächst ja mal mit Moritz Erlaubnis online stellen.

Herr Sydow beginnt, mit Delphi die Dreickszeichnungnn zu realisieren. Dann haben wir schlussendlich einen Vergleich zwischen C, Delphi und Javascript!

22. April 2010

22.4.2010

Filed under: Tagesberichte — Schlagwörter: — admin @ 14:42

Angelo kann heut nicht kommen. Um 14:35 ist sonst noch niemand da. Klar, weil Julian und Sebastian und Eike 8 Stunden haben. Ab spätestens 16:00 ist heute aber Schluss, weil der Boden hier oben versiegelt wird im Flur.

Beim letzten Mal haben wir auch über die effiziente Einrichtung einer Webseite gesprochen (Mini-„CMS“). Dazu hatte ich für Angelo ein Beispiel hochgeladen, passwortgeschützt (htmlag/geheim). PHP-Quelltext kann via FTP runtergeladen werden.

Julian kam doch noch, und wir sind die Funktionalitäten von SciTE durchgegangen sowie die Bedeutung von Foo und Bar.

15. April 2010

15.4.2010

Filed under: Tagesberichte — Schlagwörter: — admin @ 15:39

Moritz demonstriert seinen Titlebarwalker, in VB6 geschrieben.

Angelo versucht sich mit CSS anzufreunden, will aber lieber seinen Code für die PS2 demonstrieren. Aber der Depth- oder z-Buffer geht noch nicht.

Leon schreibt Hello, Word in c und lässt es in seinem cgi-bin laufen bzw. wohl doch nicht.

Anton bringt seinen Ipod mit, aber der scheint nicht reparabel zu sein.

12. März 2010

12.3.2010

Filed under: Tagesberichte — Schlagwörter: — admin @ 16:18

Gestern war  Wandertag, deshalb keine AG.

Am 5.3.2010 war soviel los, dass ich nicht zum Kommentieren kam. Wir haben viele Computer von unserem Rolltisch ausprobiert und zum Laufen gebracht. Auf einem noch gnome nachinstalliert. Angelo hat seinen 3D-Viewer präentiert und wir haben dem Würfel per Hand noch ein Dach aufgesetz, in den Rohdaten! Angelo hat seinen Projektionsmechanismus erklärt. Leider gibt er den Code noch nicht frei. Er denkt an BSD-Lizenz.

Am 12.3., also heute, präsentiert Angelo die Nullstelltenberechnung mit Perl, mit den Verfahren „Newton“, „Intervallhalbierung“ und „Regula Falsi“. Bei einem Testdurchlauf braucht die Intervallhalbierung 47 Schritte, „Regula Falsi“ 24 und „Newton“ 4 Schritte.

Moritz demonstiert ein VB6-Programm, dass eine schwarzes Kästchen durch die Kopfzeile der geöffneten Fenster laufen lässt.Dannach wendet er sich Delphi zu (Hausaufgaben).

Nicolas macht das Intervallhalbierungsding in C. Als Editor benutzt er MC (Midnightcommander).

Julian hat ein neues Fahrwerk dabei, mit Holzrädern.

4. März 2010

4.3.2010

Filed under: Tagesberichte — Schlagwörter: — admin @ 17:11

Letzte Woche war am Donnerstag der Server down. Der Switch war kaputt, wie Angelo heute zu berichten weiß. Freitag haben wir ausfallen lassen, weil Betriebsauflug Verabschiedung Herr Reich war. Am Donnerstag haben wir ein bisschen VI geübt.

Heute hat Angelo sein 3D-Projektionsprogramm in C demonstriert. Wir haben (mit VI!) auf den Würfel noch eine Pyramide montiert und den Code angschaut sowie Skalierungsvariable angepasst (refactoriert). Nächste Mal müssten wir uns mit Transformationsmatrizen beschäftigen.

Angelo demonstriert zudem die Sprache „forth„, die 1968 und eigentlich nie ausgestorben ist, aber seit dem Standard von 1986 natürlich nicht mehr weiterentwickelt wurde. Dafür aber immer noch in use some place in universe, meint Angelo.

Außerdem haben wir alte Bilder angeschaut, die wir mal hochladen sollten, und dabei entdeckt, dass Angelos blog trotz eines Javascriptlinks zugespammt war, seit 2007, mit über 3000 Einträgen. Das haben wir jetzt mal wieder gradegerückt.

Als wenn heute schon nächstes Mal wäre, beschäftigen sich Angelo und Julian schon heute mit Matrizen.

18. Februar 2010

18.2.2010 von 14:30 – 16:00

Filed under: Tagesberichte — Schlagwörter: — admin @ 16:21

Leon sagt, er sei nicht da. Moritz hat Julians PC gehackt, bzw. Robert, bzw. nur einen neuen Nutzer eingerichtet, damit Moritz sein Programm demonstieren kann, was Bild- und Audiodaten captured. Angelo wird interviewt von der Schülerzeitung (Alexandra). Angelo will nicht nur auf Computer reduziert werden. Was ja garnicht geht, weil Computer multitaskingfähig sind. Wir besprachen kurz, was ein Hash ist (s. Wikipedia) und was obfuscated code ist. Ein Beispiel haben wir tatsächlich ausprobiert (das von Wikipedia, das tatsächlich den Christmassong ausgibt, faszinierend).

Sebastian und Julian kommen gegen 15:42. Julian macht nicht mehr mit dark gdk sondern mit der Irrlicht-Engine.

Julian hat sich auf dem free-bsd-Rechner (Angelo) eingerichtet, mit adduser einen Account, und fummelt jetzt mit xterm rum.

Julian hat versucht, nano zu installieren. Mit wget die Quelle geladen, dann mit tar -xf entpackt, dann mit ../configure, make und make install installiert. Mit date musste er erst noch die Zeit setzen, weil die Systemzeit falsch eingestellt war.

12. Februar 2010

12.2.2010 14:30 – 17:00

Filed under: SVN,Tagesberichte — Schlagwörter: — admin @ 16:57

Julian und Sebastian sitzen zwar nebeneinander, arbeiten aber getrennt. Julian arbeitet mit seinem Laptop und Visual-Studio an einem C++ Programm. Das Programm entwickelt er mit einem Kumpel in Bonn. Es ist ein Spiel mit einem hüpfenden Kopft, der Dinge einsammeln kann und vermeiden muss. Morten recherchiert Pedobär, Anton und Konstantin schauen zu.

Mit Julian über SVN gesprochen.  Es gibt für Visual Studio auch ein Plugin oder Addon oder wie auch immer: ankhsvn. Wie der Abgleich mit eine SVN-Server funktioniert, ist zumindest mir, Robert, noch nicht klar. Immerhin leistet SVN wohl eine komplette Versionskontrolle, auch wenn das Löschen von Dateien wohl ein Problem darstellt (s. Wikipedia Artikel). Als Windowclient für SVN wir Tortoise empfohlen.

Angelo kommt nach Volleyball nochmal vorbei! Er hat mit Perl und GTK eine kleine Patientenverwaltung programmiert. Die Daten werden in einer CSV-Datei abgelegt. Angelo recherchiert, wie sich in der Anzeigemaske Radiobuttons setzen und auslesen lassen.

Older Posts »

Powered by WordPress