Computer-Ag am WvS Blog der Computer-AG am Werner von Siemens Gymnasium Berlin

27. September 2013

27.9.2013

Filed under: Allgemein,Plan 9,Raspberry PI,Tagesberichte,Termine — admin @ 16:12

Morten, Moritz und Angelo sind da. Julian ist verschollen. Wir machen die restlichen Rechner, die platt zu machen waren, platt und reservieren 2 für Plan9. Angelo hat seinen Laptop mit 9front als Filerserver benutzt und dann übers Netz gebootet. Er hat den Kernel auf die SD-Karte gepackt und dann übers Netz gebootet. Es läuft, aber langsam und der IRC-Client läuft nicht richtig. Irgendwann läuft er dann doch. Anglo demonstriert noch, wie er Linux emuliert auf seinem Plan9-Laptop Linux und dann kann er mit Opera browsen, juchhu. Mit Mothra kann man sogar mit Plan9 bzw. 9front surfen (ist ein Textbrowser mit Bildern und man kann auch auf Links klicken). CSS gibts aber nicht. Und Javascript sowieso nicht.

Nächster Termin ist nach den Ferien, am 11.10.2013. Morten und Moritz versuchen den Beamer anzuschließen. Angelo erwähnt noch Acme, den Editor von Plan9 (so ne Art IDE auch, s. Youtubevideo dazu). Angelo arbeitet nun mit zwei Monitoren und demonstriert einiges von Acme.

20. September 2013

20.9.2013

Filed under: Allgemein,Raspberry PI,Tagesberichte — admin @ 15:02

Julian, Morten, Moritz und Angelo sind da. Es fehlt noch die „Siemens“-Kiste, die Pappkiste, in der die Kabel und der Switch sind. Die hatten wir beim letzten Mal in den Kunstraum gepackt, als wir mit Herrn Dr. Rehnert das Netzwerk getestet hatten und wohl vergessen, da rauszunehmen. Morten schlägt vor, dass wir uns mal einen Plan oder Aufgaben vornehmen, u.U. der Schule auch weitere Hilfe anbieten.

WordPress ist übrigens jetzt aktualisiert. Datenbank wurde bei „rob“s Downloads auf dem Lernserver gespeichert.

Moritz hat sein Labyrinth als Serverversion installiert und kann hier reihenweise Clients mit ansprechen (programmiert in C++). Sein Labyrinth läuft hier also auf sehr vielen Monitoren.

Ansonsten sprechen wir über die Bundestagswahl.

 

13. September 2013

13.9.2013

Filed under: Allgemein,Schulnetzwerk,Tagesberichte — admin @ 16:25

Letzte mal ist wegen Studientag ausgefallen. Heute sind Martin, Morten, Julian und Moritz da. Martin erklärt die LAN-Problematik in den Räumen Physik, Chemie, Biologie. Die WLAN-Angelegenheiten hat er gut im Griff. In der Biologie funktioniert offenbar das milchgründe Zuleitungskabel nicht. Herr Dr. Rehnert kommt dazu. Die Anlagen in der Biologie sind neu seit Herbst letzten Jahres. Seitdem funktioniert dort die Anbindung an den Schulserver nicht. Wir öffnen die Decke im 115er (? Biologie) und sehen, dass das milchgrüne Kabel in den Nachbarraum läuft. Mit Dr. Rehnert testen wir die Steckung/Verteilung im Serverraum, indem wir von 115 auf 204 (Kunstraum) umstecken. Das Lan im Kunstraum funktioniert danach immer noch. Im Serverraum können wir aber nicht wirklich testen, ob die milchgrünen Zuleitungskabel korrekt im Patchpanel gesteckt sind. Herr Dr. Rehnert meinte, dass die Biologieräume (beiderseits des Ganges im 1. Stock) vor den Umbauten mit dem Schulserver funktionstüchtig verbunden waren. Das lässt nach unseren Versuchen die Frage offen, ob nicht bei der Montage (Anbindung an die Verteiler in den beiden Biologieräumen) ein Fehler passiert sein könnte, denn die Anbindung an den Schulserver wurde dabei _nicht_ getestet! Wir gehen davon aus, dass das milchgrüne Kabel ohne Unterbrechnung von den jeweiligen Räumen (u.a. vom fraglichen 115er) direkt durch die Decke in einen Kabelschacht im angrenzenden Raum führen und von dort in den 2. Stock und dort durch die Decke bis hin zu Serverraum. Dort kommt ein milchgrünes Kabelbündel hinten rechts oben aus der Decke, wo auch das Kabel aus dem 115er dabei sein sollte. Wir sind dann zu dem Schluss gekommen, dass möglichst die Firma, die das eingerichtet hat, sich der Sache annnehmen sollte und vielleicht dabei auch eine Dokumentation erarbeitet.

Am Ende stellt Herr Dr. Rehnert noch fest, dass der 115er unter Umständen an mehreren Stromkreisen hängt, so dass eine Anbindung über PowerLineAdapter möglich sein könnte …;

Powered by WordPress